Sicher abrechnen: Mit Paylobby und Bilendo sind Unternehmen von der Bezahloption bis zum Zahlungseingang optimal aufgestellt

Post von .
Presse bei Bilendo - sharing is caring Presse bei Bilendo - sharing is caring

Mit einem schlichten „Überweisen Sie halt“ ist es beim Onlinehandel nicht getan. Wer online verkauft, muss sich mit dem Thema Bezahloptionen auseinandersetzen und den passenden Payment-Anbieter finden. Wer online handelt, muss damit rechnen, dass nicht alle Kunden rechtzeitig bezahlen Die Anwendung eines effektiven Mahnwesen hilft. Für beide Bereiche gibt es optimale Lösungen.

Effektiv vergleichen mit Paylobby

Zum Onlinehandel gehört der geeignete Payment Service Provider (PSP). Den passenden zu finden ist bei der Fülle an Anbietern aber gar nicht so einfach. Abhilfe schafft das Vergleichsportal Paylobby. Das Unternehmen aus München unterstützt Händler jeglicher Größe dabei, sich in Sachen Payment optimal aufzustellen.

Effektiv Geld eintreiben mit Bilendo

Am Ende des einzelnen Kaufprozesses steht der Zahlungseingang – idealerweise. Lässt dieser auf sich warten, können Nutzer von Paylobby den Service von Bilendo in Anspruch nehmen. Die B2B-SaaS-Anwendung übernimmt den Mahnprozess, auf Wunsch vollautomatisch, und sorgt so für einen zügigen Zahlungseingang. Paylobby und Bilendo arbeiten seit Kurzem in einer Kooperation zusammen, die den jeweiligen Service des anderen Nutzern bekannt macht.

Über Bilendo

Die Bilendo GmbH wurde im April 2015 von Markus Haggenmiller, Jakob Beyer und Florian Kappert mit Sitz in München gegründet. Die drei Gründer und Geschäftsführer vertreten das Unternehmen im operativen Geschäft von Beginn an. Bilendo ist der erste B2B-SaaS-Anbieter zur Optimierung der Liquidität von Unternehmen und Automatisierung des gesamten Mahnwesens. Der Self-Onboarding-Service unter www.bilendo.de ist für alle Unternehmen sofort und ohne technische Einrichtung nutzbar. Bilendo hilft allen Nutzern bei der Optimierung des gesamten Debitoren-Managements und der Verwaltung der offenen Posten. Der Dienst setzt unmittelbar nach Rechnungsstellung an, importiert via Schnittstelle oder Belegerkennung alle erforderlichen Daten, gleicht eingehende Zahlungen der Geschäftskonten automatisch mit ausgehenden Rechnungen ab, verschickt die gewünschten Dokumente wie Erinnerungen und Mahnungen per E-Mail sowie per Post und informiert mit nützlichen Reports über den Stand der Dinge. Auf Wunsch geschieht das alles vollautomatisch. Mehr Informationen unter www.bilendo.de


Thema: . Tags: Pressemitteilung, Integrationspartner

Unseren Blog abonnieren

Wie wir Unternehmen dabei helfen, ihre Liquidität zu verbessern und das Mahnwesen zu perfektionieren.

Vielen Dank!

Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse in der E-Mail die wir Ihnen gerade geschickt haben.