Graph shape

Legal

Datenschutzhinweise für Mitarbeiter und Bewerber

Datenschutzhinweise für Mitarbeiter und Bewerber

Der Schutz Ihrer Daten ist ein wichtiger Teil unserer Zusammenarbeit als Arbeitgeber und Arbeitnehmer (bzw. Bewerber) und nicht nur gesetzliche Anforderung. Mit den folgenden Informationen möchten wir Ihnen einen Überblick geben über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns und Ihre damit zusammenhängenden Rechte. Grundsätzlich verarbeiten wir nur jene Informationen, die im Einzelnen auch wirklich benötigt werden. Sollten Sie hierzu Fragen haben, wenden Sie sich gerne an die Unternehmensleitung oder unserem Datenschutzbeauftragten! Verantwortlicher für die Datenverarbeitung & Datenschutzbeauftragte sind:

Verantwortlich ist:

Bilendo GmbH
Florian Kappert
Sendlinger Straße 27
80331 München
Tel.: +49 (0)89 24413210 - 0
E-Mail: [email protected]

Der Datenschutzbeauftragter unserem Unternehmen ist

RA Wolfgang Steger
Am neuen Weg 21
82041 Oberhaching
Tel: 0178/7714857
Mail: [email protected]

Welche Quellen und Daten nutzen wir?

Wir verarbeiten insbesondere Daten, die wir von unseren Mitarbeitern direkt erheben, dies sind:

  • Bewerber-Kontaktdaten (Name, Adresse, Telefon, E­ Mail)
  • Bewerbungsunterlagen
  • Mitarbeiter-Kontaktdaten (Name, Adresse, Geburtsdatum, Telefon, Bankverbindung, E-Mail)
  • Beschäftigungsverträge bzw. Vertragszusätze
  • Steuerdaten (Steuerklasse, Freibeträge, ggf. Religionszugehörigkeit)
  • Gehaltspfändungen bzw. -abtretungen
  • Mitarbeiter-Aufklärungen und Unterweisungen
  • Abmahnungen zur Vertragserfüllung
  • Bestätigungen zu Pflicht-Untersuchungen nach Arbeitssicherheit/ JSchG
  • Fortbildungsbescheinigungen zu betrieblich finanzierten Fort-/ Weiterbildungen bzw. Pflicht­ Qualifikationen
  • Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung
  • Zeitraum und Zweck der Abwesenheit (Fehlzeiten, Krankheit)
  • Gehaltsinformationen Schwangerschaftsinformationen (Meldung, Zeitraum Mutterschutz)
  • Elternzeitinformationen (Meldung, Geburtsurkunde des Kindes, Zeitraum Elternzeit)

Zweck der Verarbeitung und Rechtsgrundlage

Wir verarbeiten personenbezogene Daten in Übereinstimmung mit den Bestimmungen der EU-Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO) und dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) in der aktuell gültigen Fassung zum Zwecke der Begründung, Durchführung und Beendigung Ihres Arbeitsverhältnisses sowie zur Erstellung von Unternehmensunterlagen, Berichten o.ä.

A. Aufgrund Ihrer Einwilligung (Art 6 Abs. 1a EU­ DSGVO)
Die Verarbeitung erfolgt aufgrund Ihrer Einwilligung, wenn wir Ihnen zuvor die exakten Zwecke der Verarbeitung mitgeteilt haben.

B. Zur Erfüllung vertraglicher Pflichten (Art 6 Abs. 1b EU­ DSGVO) Die Verarbeitung von Daten erfolgt auf Grund gesetzlicher Vorgaben, um den geschlossenen Arbeitsvertrag und die damit verbundenen Pflichten zu erfüllen.

C. Im Rahmen der lnteressensabwägung (Art 6 Abs. 1f EU­ DSGVO)

Soweit erforderlich, verarbeiten wir Ihre Daten über die eigentliche Vertragserfüllung hinaus zur Wahrung berechtigter Interessen von uns oder Dritten, insbesondere:

  • Geltendmachung rechtlicher Ansprüche und Verteidigung bei rechtlichen Streitigkeiten
  • Gewährleistung der IT-Sicherheit und des IT-Betriebs unserer Praxis
  • Maßnahmen zur Geschäftssteuerung, Qualitätsmanagement und der Optimierung unserer Prozesse

D. Auf Grund gesetzlicher Vorgaben (Art 6 Abs. 1c DSGVO)

Wer bekommt meine Daten?

Innerhalb unseres Unternehmens erhalten Mitarbeiter Zugriff auf jene Daten, die diese zur Erfüllung Ihrer betrieblichen Aufgaben benötigen. Auch von uns eingesetzte Erfüllungsgehilfen können zu den vorgenannten Zwecken Daten erhalten. Dies sind auch Unternehmen und Dienstleister in den Bereichen IT­ Dienstleistungen, Steuerberatung, Rechtsberatung.

Nach gesetzlichen Maßgaben sind wir zur Übermittlung von ausgewählten Daten, u. a. an gesetzliche Krankenversicherungen, Sozialversicherungen, Berufsgenossenschaften, Berufskammern, Aufsichtsbehörden und Finanzämter verpflichtet.

Weitere Datenempfänger können diejenigen Stellen sein, für die Sie uns Ihre Einwilligung zur Datenübermittlung erteilt haben oder an die wir auf Grund der Interessenabwägung befugt sind, personenbezogenen Daten zu übermitteln.

Wie lange waren meine Daten gespeichert?

Bei der Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten orientieren wir uns an Anforderungen zur Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten. Sind Ihre Daten für die Erfüllung vertraglicher oder gesetzlicher Anforderungen (u. a. steuerrechtliche Aufbewahrungspflichten) nicht mehr erforderlich, werden diese regelmäßig gelöscht.

Ihre Datenschutzrechte

Jede betroffene Person hat folgende Rechte hinsichtlich ihrer personenbezogenen Daten:

  • Auskunft gem. Art. 15 EU-DSGVO iVm §34 BDSG
  • Berichtigung gem. Art. 16 EU-DSGVO
  • Löschung gem. Art. 17 EU-DSGVO iVm §35 BDSG
  • Einschränkung der Verarbeitung gem. Art. 18 EU-DSGVO
  • Datenübertragbarkeit gern. Art. 20 EU-DSGVO
  • Zum Beschwerde und Widerspruchsrecht, vgl. nachstehend genauer

Darüber hinaus besteht ein Beschwerderecht (Art 77 EU­ DSGVO iVm §19 BDSG) bei der
Datenschutzaufsichtsbehörde Bayerisches Landesamt für Datenschutz
Promenade 27
91522 Ansbach
Tel. +49 (0)981 53 1300,
E-Mail: [email protected];
Online: https//www.lda.bayern.de/de/beschwerde.html

Gibt es eine Pflicht zur Bereitstellung von Daten?

Im Rahmen des Bewerbungsverfahrens bzw. dem Abschluss und der Durchführung eines Arbeitsvertrages müssen Sie diejenigen personenbezogenen Daten zur Verfügung stellen, die für die Aufnahme, Durchführung und Beendigung des Beschäftigungsverhältnisses und zur Erfüllung der damit verbundenen vertraglichen Pflichten erforderlich sind. Ohne diese Daten sind wir in der Regel nicht in der Lage, eine Beschäftigungsverhältnis zu begründen, durchzuführen oder zu beenden.

Informationen über Ihr Widerspruchsrecht nach Art. 21 EU-DSGVO

Sofern Sie uns eine Einwilligung zur Verarbeitung personenbezogener Daten erteilt haben (Art. 6 Abs. 1a EU­ DSGVO), können Sie diese jederzeit uns gegenüber widerrufen. Dies gilt auch für Einwilligungserklärungen, die vor Gültigkeit der EU-DSGVO, also vor 25. Mai 2018, erteilt wurden. Bitte beachten Sie, dass der Widerruf erst für die Zukunft wirkt, ein rückwirkender Widerruf ist also nicht möglich.

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die auf Grund von Art. 6 Abs. 1f EU-DSGVO (lnteressensabwägung) erfolgt, Widerspruch einzulegen.

Legen Sie Widerspruch ein, werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende berechtigte Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Der Widerspruch kann formfrei mit dem Betreff „Widerspruch" unter Angabe Ihres Namens bzw. des Namens der vertretenen Person, Ihrer Adresse und Ihres Geburtsdatums bzw. des Geburtsdatums der vertretenen Person erfolgen und sollte gerichtet werden an

Bilendo GmbH
Sendlinger Straße 27
80331 München
Tel.: +49 (0)89 24413210 - 0
E-Mail: [email protected]


Weitere Informationen zum Thema Datenschutz und IT-Sicherheit finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und unter Datensicherheit.

Beratung anfordern

Wir führen Sie gerne in Rahmen einer kurzen Beratung durch die Software und informieren Sie über unsere Produkte.

Sie wollen Bilendo kostenlos testen?

Nutzen Sie die 14-tägige Testphase bei Bilendo, um sich ein gesamtheitliches Bild zu schaffen.