Definition: Inkassokosten


Inkassokosten

Die Kosten des Inkasso gliedern sich grob in externe Kosten und interne Kosten. Externe sind beispielsweise Gerichtsgebühren, Auskunftskosten, Gerichtsvollzieherkosten, etc. und interne zum Beispiel Kosten der Bearbeitung wie Personal- und Sachkosten der mit dem Inkasso betrauten Abteilungen oder Personen. Die höchstrichterliche Rechtsprechung hat klar geurteilt (z. B. BGH Urteil Az. VIII ZR 299/04 vom 29.06.2005), dass Schuldner unter den Voraussetzungen des § 286 BGB (Schuldnerverzug) innerhalb bestimmter Grenzen mit externen Kosten als Verzugsschaden gem. § 280 BGB belastet werden können. Die Auslagerung der Inkassofunktion macht somit gegenüber einer Bearbeitung durch eigene Mitarbeiter auch die Umlage sonst interner Kosten auf den Schuldner – und damit auf deren Verursacher – möglich.



Icon question

Fragen?

Mit Bilendo Ihr Mahnwesen automatisieren und dauerhaft Ihre Liquidität, die Übersicht Ihrer Finanzen und Ihre Kundenkommunikation verbessern.

Icon demo

Demo vereinbaren!

Unser Experten-Team zeigt Ihnen das Bilendo-Mahnwesen und die Möglichkeiten der Automatisierung in einer 30-minütigen Online-Demo.