Zurück zur Übersicht

Was bedeutet Lohnpfändung?

Lohnpfändung

Bei der Lohnpfändung wird der Anspruch des Schuldners auf die Auszahlung seines Lohns gepfändet. Die Pfändung erfolgt über die Beantragung eines Pfändungs- und Überweisungsbeschlusses und wird mit Zustellung an den Arbeitgeber wirksam. Eine Pfändung des Arbeitseinkommens ist noch bis zu neun Monaten nach Beendigung des Arbeitsverhältnisses wirksam. Wichtig kann dies werden, wenn der Schuldner ein Saisonarbeitsverhältnis hat oder durch die Unterbrechung versucht, sich seiner Gläubiger zu entledigen.

Risiken richtig einschätzen

Laden Sie jetzt unser kostenloses Whitepaper herunter.

Sie möchten Bilendo in Aktion sehen?

Vereinbaren Sie heute einen Termin mit unseren Experten und lassen Sie sich kostenfrei beraten.

Demo vereinbaren