Zurück zur Übersicht

Was ist eine Globalzession?

Globalzession

Eine Abtretung ist nach § 398 Abs. 1 BGB eine vertragliche Übertragung einer Forderung vom Gläubiger (dem „Zedenten“) auf einen neuen Gläubiger (den „Zessionar“). Als spezielle Form der [Abtretung] (https://www.bilendo.de/blog/abtretungserklarung-was-das-ist-und-was-es-zu-beachten-gilt), ist eine Globalzession ein Mittel zur Kreditsicherung.

Es handelt es sich um eine Voraus-Abtretung, die nicht nur aktuelle, sondern auch künftige Forderungen betrifft.

Sie ist ein Kreditgeschäft, bei dem offene Forderungen (und alle in Zukunft entstehenden offenen Forderungen) an einen Kreditgeber verkauft werden, üblicherweise an eine Bank. Die Forderungen dienen somit als Sicherungsmittel, beispielsweise gegen eine drohende Insolvenz.

 

Risiken richtig einschätzen

Laden Sie jetzt unser kostenloses Whitepaper herunter.

Sie möchten Bilendo in Aktion sehen?

Vereinbaren Sie heute einen Termin mit unseren Experten und lassen Sie sich kostenfrei beraten.

Demo vereinbaren