Die Größe Ihres Unternehmens macht es erforderlich, dass Sie Ihre Geschäftsprozesse mithilfe eines leistungsstarken ERP-Systems planen, steuern und verwalten. Gerade im Finanzbereich sind dabei glatte Prozesse wichtig, um die Liquidität zu sichern und Risiken bewertbar zu machen. Leider hapert es meist genau an der Stelle, denn leistungsstarke Systeme bringen eine enorme Komplexität mit sich - und das nagt an der Zufriedenheit Ihrer Mitarbeiter.

 

Alltägliche Probleme Ihrer Mitarbeiter

Bei der täglichen Anwendung Ihres ERP-Systems haben die Menschen in Ihrem Unternehmen mit verschiedenen Problemen zu kämpfen. 

Mangelnde Anwenderfreundlichkeit führt dazu, dass die Module und Tools erst nach zeitintensiven Schulungen genutzt werden können. Diese Spezialisierung führt wiederum dazu, dass neue oder unerfahrene Kollegen nicht ohne Weiteres mitarbeiten können und Aufgaben sich nur mit organisatorischem Aufwand verteilen lassen.

Kein ERP-System wird allen Anforderungen Ihres Unternehmens gerecht, also sind Anpassungen notwendig. Doch dieses Customizing  bringt den enormen Nachteil, dass es lange dauert und viel Geld kostet. Ihre Mitarbeiter müssen auf notwendige Anpassungen lange warten, dabei bräuchten sie spezifische Funktionalitäten oft unmittelbar, um effizienter arbeiten zu können.

Bei Problemen, Updates oder Systemumstellungen rotieren die Kollegen in der IT - und können sich vor Anfragen der einzelnen Abteilungen kaum retten. Dies führt zu unangenehmen Verzögerungen und lästigem Kommunikationsaufwand auf beiden Seiten.

Trotz des Funktionsumfangs sind bei den meisten ERP-Systemen viele manuelle Prozessschritte nötig, durch die beispielsweise bei der Forderungsbearbeitung eine enorme Zettelwirtschaft entsteht. Forciert wird dieser Mehraufwand durch Medienbrüche und durch die abteilungsübergreifende Kommunikation.

Urlaub oder eine anderweitig längerfristige Abwesenheit ist für Ihre Mitarbeiter frustrierenderweise nur mit organisatorischem Mehraufwand und einer explodierenden To-do-Liste im Nachgang möglich.

Oft ist die Anwendungsoberfläche oldfashioned - dabei sind Ihre Mitarbeiter im digitalen Zeitalter privat wie geschäftlich mit vielen modernen Tools und Diensten vertraut, deren Anwendung Spaß macht und leicht von der Hand geht. 

 

Den "Human Resources" zuliebe: 3 Gründe für die Bilendo-Cloud

Eine native Cloud-Software wie Bilendo kann die Probleme Ihre Mitarbeiter im Finanzbereich beispielsweise bei der Forderungsbearbeitung mit einem Schlag lösen. 

  1. Einfache Anwendung

Bilendo zeichnet sich durch eine hohe Anwenderfreundlichkeit aus. Die Bedienoberfläche ist so konzipiert, dass sie ohne aufwendige Schulung und Einarbeitungszeit intuitiv genutzt werden kann. Das Frontend ist modern gestaltet und sorgt mit seinem innovativen Look für Spaß bei der Arbeit.

Funktionen und Features können von Ihrer IT selbst konfiguriert und sofort angewendet werden - das macht teures und zeitintensives Customizing überflüssig. 

Als native Cloud-Software erspart Ihnen Bilendo aufwendige Updates und Systemeinstellungen. Probleme oder Fragen können mit den Experten des Bilendo-Supports direkt geklärt werden.  

  1. Erleichterte Kommunikation

Da Bilendo eine Plattform ist, ist die abteilungsübergreifende Kommunikation ein Kinderspiel. Mit wenigen Klicks sind alle Mitarbeiter auf demselben aktuellen Stand der Dinge zu jedem Vorgang. 

Zudem werden Medienbrüche vermieden. Das sorgt für eine enorme Entschlackung des täglichen Kommunikationsaufwands. 

  1. Spürbare Entlastung 

Repetitive, zeitintensive und fehleranfällige Vorgänge wie Klärungen und Mahnungen laufen Workflow-basiert automatisiert ab. Das nimmt Komplexität aus den Abläufen und erhöht die Zuverlässigkeit. Insgesamt sorgen Sie für gründliche Entlastung, da Prozesse bei der Forderungsbearbeitung optimiert und gut strukturiert ablaufen. 

Ihre Mitarbeiter können beruhigt eine Auszeit nehmen - Bilendo arbeitet im Hintergrund weiter. Alle Vorgänge sind von jedem im Team ohne Übergabe nahtlos fortführbar.  

***

Ganz klar muss es beim "Enterprise-Resource-Planning" darum gehen, die betriebliche Wertschöpfungskette so gut wie möglich zu strukturieren und zu organisieren. IT-Systeme auf Basis einer modernen Informations- und Kommunikationstechnik sind dabei unverzichtbar - leider mit großen Nachteilen für den anwendenden Teil Ihrer Betriebsmannschaft.

Tun Sie etwas für die wichtigste Ressource in Ihrem Unternehmen, für Ihre Mitarbeiter. Eine Cloud-Software sorgt für Entlastung bei der Forderungsbearbeitung und für Spaß bei der Arbeit, leistet also einen wertvollen Beitrag für mehr Mitarbeiterzufriedenheit. 

Ganz nebenbei profitiert Ihr gesamtes Unternehmen von den optimierten Prozessen, die zu einer besseren Liquidität und einem stabilen Wachstum führen.