Graph shape

Zurück zum blog

Außenstände eintreiben – Warum es so wichtig ist und wie Sie den Zahlungseingang beschleunigen

Thumb bilendo flo

Florian Kappert am 12.09.2017

Offene Rechnungen bedeuten vieles, vom Aufwand für Ihre Buchhaltung bis hin den kleineren oder auch größeren Löchern in Ihrer Unternehmenskasse. Zu einem wirklichen Problem werden Außenstände, wenn die Zahlungen ausbleiben und die Finanzplanung dadurch in Schieflage gerät. Außenstände eintreiben ist also eine wichtige Maßnahme für Ihr Unternehmen, die Liquidität zu sichern.

Hilft nix: Außenstände eintreiben, Aufwand hin oder her

Ein Mahnprozess bedeuten einen erheblichen Mehraufwand für Sie und Ihre Mitarbeiter, lenkt außerdem ab vom Kerngeschäft und von neuen Projekten. Aber um die Finanzplanung gerade dieser neuen Projekte sicher machen zu können, ist es essenziell, dass Sie Außenstände eintreiben und in diesem Punkt nicht nachlässig sind.

Effektiv mahnen leicht gemacht

Moderne Software-Lösungen helfen Ihnen dabei, das Forderungsmanagement zu optimieren und zu automatisieren. Der kostengünstige Service reicht vom Rechnungsversand über die Überwachung der offenen Posten bis hin zum Eintreiben der Außenstände, sobald einer Ihrer Kunden in Verzug gerät, notfalls mithilfe eines Inkassounternehmens.

Fazit

Machen Sie es sich so leicht, wie es nur geht und wo es nur geht. Beim Forderungsmanagement zum Beispiel. Sollen doch andere für Sie Außenstände eintreiben und Zahlungseingänge beschleunigen.

Passende Themen

Finanzplattform

7 Min.

Wie lästig, man muss jede offene Rechnung eintreiben!

Florian Kappert
Florian Kappert

05.05.2017

Finanzplattform

3 Min.

Soll sich jemand anderes drum kümmern: offene Rechnungen und ihre Folgen

Florian Kappert
Florian Kappert

18.04.2017