Days of Sales Outstanding - eine wichtige Kennzahl für Ihr Unternehmen

Post von .
Beachten Sie die DSO im Blick - ansonsten kann es vorkommen, dass Ihnen Ihr Geld wie Sand durch die Finger rinnt. Beachten Sie die DSO im Blick - ansonsten kann es vorkommen, dass Ihnen Ihr Geld wie Sand durch die Finger rinnt.

Wenn Sie schon wissen, was der DSO ist und woraus er sich zusammensetzt, ist der erste Schritt für die Führung eines erfolgreichen Finanzwesens getan. Nun gilt es die Bedeutung dieser Kennzahl für Ihr Unternehmen zu erkennen und davon Gebrauch zu machen.

DSO ist nicht gleich DSO

Die Forderungsreichweite kann zwar problemlos auf alle Branchen und Regionen angewendet werden, jedoch sollten die Werte aus anderen Bereichen und Gebieten grundsätzlich nicht als Ziel verwendet werden.

Dies liegt daran, dass sich zum Beispiel die Debitorenlaufzeit zwischen südlichen und nördlichen Ländern in Europa stark unterscheidet. So ist ein Zahlungsziel von 90 Tagen in Ländern wie Spanien, Italien oder Portugal nicht unüblich. Ein Kundenziel von durchschnittlich 30 Tagen ist dafür in nördlichen Ländern normal.

Zusätzlich unterscheidet sich die Debitorenlaufzeit auch von Branche zu Branche. Bei Unternehmen aus dem Bereich Maschinen- und Anlagenbau ist der durchschnittliche DSO mit einem Wert von 69 Tagen ziemlich hoch, wohingegen der Durchschnitt bei Betrieben aus der Handelsbranche deutlich niedriger bei 24 Tagen angesiedelt ist.

Grundsätzlich sollte das Ziel jedes Unternehmens sein, unabhängig von Branche und Region, die „Days of Sales Outstanding” möglichst gering zu halten, da dies auch eine effektive Nutzung der zur Verfügung stehenden finanziellen Mittel bedeutet. Besonders für Betriebe, die nur über ein geringes Kapital verfügen.

Bedeutung für ein Unternehmen

Der DSO gibt einem Unternehmen Auskunft darüber, wie lange es auf seine Forderungen, beziehungsweise den Rücklauf eingesetzten Kapitals warten muss. Diese Kennzahl kann entweder auf den gesamten Betrieb angewendet werden oder aber auch auf Bereiche des Vertriebs, nach Regionen und Kundengruppen. Wichtig dabei ist nur die Qualität der zur Berechnung genutzten Daten.

Doch welchen Nutzen kann ein Unternehmen aus dem DSO ziehen und welche Einschränkungen sind dabei zu berücksichtigen?

Nutzen:

  • Aussage bezüglich Kapitalbindung
  • Auskunft über Risiko eines Forderungsausfalls
  • im Zeitvergleich: Indikator zur Beurteilung des Forderungsmanagements
  • sinnvoller Bestandteil zur Schätzung des zukünftigen Nettoumlaufvermögens

Einschränkungen:

  • stark abhängig von Kundengruppen (Groß-/Einzelhandel)
  • berücksichtigt nicht die Höhe der Forderungen
  • keine Aussage über Anzahl der Kunden (Risikoverteilung)
  • Branchenübergreifend kaum vergleichbar

Interpretation des DSO

Werden bei der Anwendung des DSO die aufgezeigten Schwierigkeiten berücksichtigt, kann durch die richtige Interpretation der erhaltenen Werte die Debitorenbuchhaltung optimiert werden.

Hoher DSO-Wert:

  • Eine hohe Debitorenlaufzeit (high DSO) bedeutet, dass die Kunden eines Betriebs lange dafür brauchen, ihre Rechnungen zu bezahlen.
  • Dadurch gibt es eine Vielzahl an offenen Forderungen und der Großteil des Kapitals ist für das Unternehmen nicht verfügbar. Außerdem fungiert der Gläubiger in dem Fall als eine Art Kreditgeber für den Kunden.
  • Ursache für diesen hohen Wert sind letztendlich Mängel im Mahnwesen und im Forderungsmanagement.

Niedriger DSO-Wert:

  • Ein geringes Kundenziel (low DSO) hingegen bedeutet, dass ein Betrieb schnell wieder über sein Kapital verfügt und deshalb weniger Kapitalbedarf aufweist.
  • Zusätzlich führt das zu einer höheren Liquidität des Unternehmens.
  • Durch einen niedrigen Wert senkt sich das Debitorenrisiko und die Zinsbelastung
  • Grundsätzlich wirkt sich ein niedriger DSO positiv auf das Working Capital (=Betriebskapital) aus.

Fazit:

Besonders für Unternehmen mit geringem Kapital ist es wichtig, mit den verfügbaren finanziellen Mitteln so effektiv wie möglich zu wirtschaften. Um dies zu erreichen, hilft es, die durchschnittliche Dauer bis ein Kunde seine Rechnung bezahlt branchenintern und regional zu vergleichen, um den idealen Wert herauszufinden. Ein niedriger DSO sollte aber Ziel jedes Unternehmens sein, da daraus auch eine effektive Nutzung des Kapitals und ein geringer Kapitalbedarf hervorgehen.


Thema: . Tags: Mahnwesen, Forderungsmanagement, Zahlungsmoral, Debitorenmanagement, Finanzbuchhaltung

Passende Themen

Was bedeutet DSO - Days Sales Outstanding?

Thumb 298 was bedeutet dso2
Die Days Sales Outstanding (DSO) sind ein wichtiger Indikator, wenn es um die Zahlungsmoral Ihrer Kunden - und somit um Ihre Liquidität - geht. Wie berechnet...  Mehr

Die Sicherheit in der Cloud

Thumb 280 die sicherheit in der cloud2
Der Anteil der Unternehmen, die auf die Cloud setzen, wächst beständig. Doch wo Licht ist, fällt auch Schatten: Datenlecks in den Cloud-Lösungen großer...  Mehr

Unseren Blog abonnieren

Wie wir Unternehmen dabei helfen, ihre Liquidität zu verbessern und das Mahnwesen zu perfektionieren.

Vielen Dank!

Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse in der E-Mail die wir Ihnen gerade geschickt haben.