Graph shape

Zurück zum blog

Mahnwesen in 3 Minuten erklärt

Thumb judith koeniger

Judith Königer am 03.01.2018

Minute 1: Warum das Mahnwesen wichtig ist

Offene Rechnungen bedeuten, dass Geld zwar verdient, dieses aber noch nicht auf dem Konto eingegangen ist. Es fehlt für laufende Kosten, für notwendige Investitionen und neue Projekte – kurz gesagt, offene Rechnungen sind eine Gefahr für die Liquidität. Geraten viele offene Rechnungen in Verzug, wird das Loch in der Unternehmenskasse unkalkulierbar. Ignoriert der Rechnungssteller den Verzug dauerhaft, wird das Risiko des Zahlungsausfalls immer größer, nicht zuletzt durch die mögliche Verjährung einer Rechnung.

Minute 2: Warum viele Unternehmer das Mahnwesen auf die leichte Schulter nehmen

Offene Rechnungen verursachen versteckte Kosten, ganz besonders, wenn sie in Verzug geraten. Denn sie müssen überwacht und frühzeitig angemahnt werden. Der Mahnprozess selbst bedeutet kostenintensiven Mehraufwand. Strapaziert werden zeitliche, finanzielle und personelle Ressourcen – und die Nerven obendrein. Kapazitäten sind gebunden, die für das Kerngeschäft fehlen und gewinnbringend eingesetzt werden könnten. Viele Unternehmer nehmen die Kundenorientierung sehr ernst und befürchten, das gute Verhältnis zu den Kunden durch Mahnen zu irritieren. Viele sind unsicher, wie kaufmännisches Mahnwesen tatsächlich funktioniert, und scheuen aus Angst vor Fehlern davor zurück.

Minute 3: Wie der ideale Mahnverlauf aussieht

Der ideale Mahnverlauf wird eskalierend vollzogen: gut organisiert, in kurzen Abständen, in sich verschärfendem Tonfall. Unmittelbar nach Fälligkeit eine erste freundlich formulierte Zahlungserinnerung verschicken. Zeigt diese keine Wirkung, eine erste Mahnung in deutlicherem Tonfall hinterher. Bleibt auch das wirkungslos, die zweite Mahnung mit angedrohten Konsequenzen. Kann oder will der Kunde hartnäckig nicht zahlen, empfiehlt sich die Hinzuziehung eines Inkassounternehmens.

Der ultimative Forderungsmanagement Guide

Fazit

Ein konsequentes Mahnwesen ist zu wichtig, als dass Unternehmer es sich leisten könnten, leichtfertig damit umzugehen. Gut organisiert sorgt es dafür, dass Zahlungen zügiger auf dem Konto eingehen und das Risiko eines Zahlungsausfall sinkt. Für eine maximale Entlastung vom Mahnwesen sorgen moderne Software-Lösungen, die effizient, einfach und kostengünstig das Forderungsmanagement übernehmen.

Passende Themen

Forderungsmanagement

3 Min.

Mahntexte für B2B-Kunden

Judith Königer
Judith Königer

15.01.2018

Forderungsmanagement

3 Min.

Mahntexte für B2C-Kunden

Helena Loos
Helena Loos

25.01.2018