Millionen-Finanzierung für das Münchner FinTech-Start-up des Jahres Bilendo

Post von .
Erfolgreicher Abschluss der Finanzierungsrunde Erfolgreicher Abschluss der Finanzierungsrunde

München, 19.06.2017: Nach der Seed-Finanzierungsrunde im April 2016 schließen die Gründer der innovativen Plattform fürs Forderungs-management Bilendo die nächste Finanzierungsrunde. Bilendo ist inzwischen die Cloud-Anwendung zur modernen und effizienten Beitreibung von Rechnungen und hat sich erfolgreich am Markt etabliert. Im Zuge einer neuen Finanzierungsrunde unterstützen der main incubator, Bayern Kapital, Nikolaus von der Decken, MoTu Ventures, FTR Ventures, Alexander Henn, Philip Magoulas, Gamal Moukabary und Andreas Bermig die Bilendo GmbH mit einem insgesamt kleinen bis mittleren 7-stelligen Betrag.

Das im Jahr 2015 gegründete Start-up Bilendo ist längst in der Branche angekommen und etabliert. Das junge SaaS-Unternehmen, das eine Cloud-Anwendung zur effizienten Eintreibung von Rechnungen, Automatisierung und Optimierung des Mahnwesens und Steuerung des Inkasso-Prozesses anbietet, expandiert im deutschen Markt. Für die Verwirklichung der kurz- und mittelfristigen Pläne unterstützen eine Reihe von Unternehmen Bilendo durch eine Anschlussfinanzierung.

Status quo: Durchgestartet!

Bilendo verhilft Unternehmen zu einem gut organisierten und effektiven Forderungsmanagement. Im Service inklusive ist die Überwachung und Verwaltung der offenen Rechnungen mit allen notwendigen Konse-quenzen, wie die Abwicklung des kaufmännischen Mahnwesens bis hin zur Übergabe von Härtefällen an ein Inkassounternehmen.

Ab Rechnungsstellung ist der gesamte Prozess automatisiert, dadurch werden wichtige Ressourcen für das Kerngeschäft frei. Die Software ist zudem anwenderfreundlich konzipiert und in jede IT-Infrastruktur integrierbar. Als Cloud-Lösung macht Bilendo seine Nutzer unabhängig und flexibel.

„Inzwischen können wir eine dreistellige Zahl an zufriedenen Unternehmen zu unserem Kundenkreis zählen“, erklärt Florian Kappert, Co-Gründer und Co-Geschäftsführer von Bilendo. „Wir freuen uns über die hohe Kunden-zufriedenheit und den enormen Mehrwert, den wir unseren Kunden verschaffen. Bisher verliert Bilendo keine Kunden - unser Customer-Churn bleibt monatlich immer unter 1 %. Das macht uns stolz und gibt uns Sicherheit, die Lösung auf dieser Basis noch besser und für einen Großteil aller Unternehmen nutzbar zu machen.“

Der modulare Aufbau der Anwendung, die große Anzahl an Import-Schnittstellen, die mehr als 20 Inkasso-Partnerschaften, die dedizierte Standard-Schnittstelle für die Inkasso-Wirtschaft und die über 30 weiteren Partnerschaften sprechen für sich. All diese Punkte dürften dazu beigetragen haben, dass Bilendo vom Branchenexperten Payment and Banking vor Kurzem zum FinTech des Jahres 2016 gekürt wurde.

Da geht noch mehr

Die Mitarbeiter von Bilendo arbeiten an einer kontinuierlichen Ver-besserung ihres Produktes. Das Team soll weiter ausgebaut und das eigene Wachstum vorangetrieben werden. Für das Erreichen dieser Ziele ist als nächster Schritt der Ausbau des Geschäftsfeldes geplant, und zwar hinsichtlich Factoring bzw. Kreditversicherung, Prozess-Automatisierung, Mehrsprachigkeit der Anwendung und weiterer Enterprise-Funktionalitäten.

Im Zuge der neuen Finanzierungsrunde unterstützten diverse Investoren die Bilendo GmbH mit einem kleinen bis mittleren 7-stelligen Betrag. „Wir freuen uns, unsere alten Investoren wieder mit an Bord zu haben und zusätzlich unser Team mit der Expertise aus SaaS, Inkasso & FinTech zu erweitern“, so Markus Haggenmiller, einer der Gründer und Geschäfts-führer von Bilendo.

Der Erfolg von Bilendo belegt nicht nur die Effizienz der Mahnwesen-Software, sondern auch und ganz besonders den großen Bedarf an einer intelligenten Lösung für das Forderungsmanagement. Durch die neue Finanzierungsrunde ist gesichert, dass dieser Bedarf auch weiterhin gedeckt wird.

Über Bilendo

Die Bilendo GmbH wurde im April 2015 von Markus Haggenmiller, Jakob Beyer und Florian Kappert mit Sitz in München gegründet. Die drei Gründer und Geschäftsführer vertreten das Unternehmen im operativen Geschäft von Beginn an. Bilendo ist der erste B2B SaaS-Anbieter zur Optimierung der Liquidität von Unternehmen und Automatisierung des gesamten Mahnwesens. Der Self-Onboarding Service unter www.bilendo.de ist für alle Unternehmen sofort und ohne technische Einrichtung nutzbar. Bilendo hilft allen Nutzern bei der Optimierung des gesamten Debitoren-Managements und der Verwaltung der offenen Posten. Der Dienst setzt unmittelbar nach Rechnungsstellung an, importiert via Schnittstelle oder Belegerkennung alle erforderlichen Daten, gleicht eingehende Zahlungen der Geschäftskonten automatisch mit ausgehenden Rechnungen ab, verschickt die gewünschten Dokumente wie Erinnerungen und Mahnungen per E-Mail sowie per Post und informiert mit nützlichen Reports über den Stand der Dinge: Auf Wunsch geschieht das alles vollautomatisch. Mehr Informationen unter www.bilendo.de


Thema: .

Passende Themen

Bilendo kann's halt: Wahl zum Fintech des Jahres 2016

Thumb 0x presse
Payment and Banking hat im April dieses Jahres die Bilendo GmbH zum Fintech 2016 gekürt. Bewerben konnten sich alle Fintech-Start-ups, die 2015 und 2016...  Mehr

Unseren Blog abonieren

Wie wir Unternehmen dabei helfen, ihre Liquidität zu verbessern und das Mahnwesen zu perfektionieren.

Vielen Dank!

Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse in der E-Mail die wir Ihnen gerade geschickt haben.

Icon question

Fragen?

Mit Bilendo Ihr Mahnwesen automatisieren und dauerhaft Ihre Liquidität, die Übersicht Ihrer Finanzen und Ihre Kundenkommunikation verbessern.

Icon demo

Demo vereinbaren!

Unser Experten-Team zeigt Ihnen das Bilendo-Mahnwesen und die Möglichkeiten der Automatisierung in einer 30-minütigen Online-Demo.